Impfen in Zeiten von Covid-19

Walter Mahler und Christiane Jenewein-Stille
Walter Mahler und Christiane Jenewein-Stille

Besondere Zeiten verlangen besondere Maßnahmen.

Alle drei Monate impft der Geflügelzuchtverein Holzminden Hühner und Hühnerartige gegen das Newcastlevirus. Das erste Impfen in diesem Jahr fand wie geplant im März 2020 in Bevern statt. Gut ausgerüstet gegen das Coronavirus mit Desinfektionsmittel, Handschuhen und Mundschutz, wurde der Impfstoff an die Geflügelhalter für die Tränkenimpfung verteilt.

Bei der Schutzimpfung gegen das Newcastlevirus handelt es sich um eine vom Gesetz vorgeschrieben Pflichtimpfung, somit stand schnell fest, daß es sich bei diesem Treffen nicht um eine Freizeitveranstaltung handelt und daß das Impfen stattfinden muß. Die teilnehmenden Geflügelhalter wurden bei ihrer Anmeldung genau informiert wie und was bei der Impfung zu beachten ist, sodaß die eigentliche Impfstoffausgabe für ca. 800 Tiere innerhalb von 25 Minuten geschehen konnte. Anders als sonst war dann die Stimmung während der Ausgabe. An anderen Impftagen wurde sich immer fröhlich über die Tiere ausgetauscht und gefachsimpelt, nun füllte ein bedrückendes Schweigen die große Scheune. Leises Flüstern war manchmal zu hören und man hielt Abstand von einander. Diese ungewohnte, ja fast schon gespenstische Stille war unheimlich. Das Coronavirus war tief in allen Köpfen und sorgte für Verunsicherung und Ratlosigkeit, vielleicht auch für Angst. Diese eigenartige Atmosphäre unter den Menschen beschäftigte mich noch den Rest des Tages. Wohltuend war aber das disziplinierte Verhalten und die Hilfsbereitschaft unter den Leuten. So wurde erkrankten oder verhinderten Geflügelhaltern in Fahrgemeinschaften der Impfstoff für ihre Tiere gebracht.

Erkenntnis des Tage: Man rückt beim Abstandhalten näher zusammen.

Ch. Jenewein-Stille

 

Fahrt zur Junggeflügelschau 2019

Teilnehmer an der Vereinsfahrt zur Junggeflügelschau nach Hannover am 22.12.2019

Kirschblütenfest 2018

Anders, als in den vorangegangenen Jahren, in denen sehr schlechtes Wetter ein Teilnahme verhinderte, nahm der Verein in diesem Jahr, bei herrlichem Wetter am Kirschblütenfest am 22. April 2018 in Reileifzen teil.

Sechs Vereinsmitglieder halfen vor Ort. Unterstützt wurden sie dabei von ihren Familien. Noch einmal vielen Dank an alle, die unseren Stand tatkräftig oder mir Kuchen- oder Eierspenden unterstützt haben. Das Publikumsinteresse war groß und es konnten viele Fragen der staunenden Besucher beantwortet werden.


Ein neuer Vorstand

Udo Pakusch, Ralf Hartmann, Ingrid Konrad und Christiane Jenewein-Stille
Udo Pakusch, Ralf Hartmann, Ingrid Konrad und Christiane Jenewein-Stille

Der Geflügelzuchtverein wählt einen neuen Vorstand.

 

Am 28.01.2017 fand die Jahreshauptversammlung des Geflügelzuchtvereins Holzminden statt. Nach dem

Tätigkeitsbericht des 1. Vorsitzenden Ralf Hartmann und dem Bericht des Zuchtwartes für Hühner und Tauben, Walter Mahler, nahmen die Mitglieder ein Abendessen ein. An die Erfolge, der letzten Jahre, bei den Geflügelausstellungen konnte leider nicht angeknüpft werden, da durch die Geflügelgrippe viele Schauen, ausgefallen waren. Trotzdem konnten einige Preise auf wenigen Schauen errungen werden. Es folgte der Bericht der 2. Kassenwartin und der Bericht der Kassenprüfer.

Nun standen die Wahlen für einen neuen Vorstand an. Der langjährige 1. Vorsitzende, Ralf Hartmann stand für das Amt nicht mehr zur Verfügung, genauso wie die Schriftführerin Ingrid Konrad. Udo Pakusch schied aus gesundheitlichen Gründen als 2. Vorsitzender aus. Die Versammlung dankte den Dreien für ihre langjährige und vorbildliche Tätigkeit. Neu gewählt wurden Christiane Jenewein-Stille zur 1. Vorsitzenden, Walter Mahler zum 2. Vorsitzendem und Frauke Oppermann zur Schriftwartin. Damit gibt es seit der Gründung des Vereins, vor über einhundert Jahren, zum ersten Mal eine Frau an der Spitze. Die Versammlung beglückwünschte alle in ihrem Amt und wünschte ihnen eine erfolgreiche Tätigkeit.

Im Anschluß wurden die Impftermine gegen die Newcastle-Krankheit des Geflügels bekannt gegeben. Zu dieser Impfung sind alle Hühnerhalter verpflichtet, sie gilt auch für Privatleute, die nur wenige Hühner halten. Bei Fragen zu diesem und anderen Geflügelthemen trifft sich der monatliche Geflügelstammtisch. Alle interssierten Geflügelhalter sind hierzu herzlich eingeladen, Ansprechpartnerin ist Christiane Jenewein-Stille Telefon 05531/140153.

Arbeitstagung des KV Südhannover

 

 

Der Geflügelzuchtverein Holzminden richtete am 16.01.2016 die Arbeitstagung des KV Südhannover aus. Die Tagung fand im Dorfgemeinschaftshaus in Vahlbruch statt.

 

Jahreshauptversammlung 2015

Wie jedes Jahr veranstaltete der Geflügelzuchtverein Weserbergland Holzminden e.V. seine Jahreshauptversammlung in Le Claires Mühle in Holzminden.

Der erste Vorsitzende, Ralf Hartmann begrüßte die Mitglieder und stellt die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Im folgenden Jahresbericht zählte er die Aktivitäten des Vereins auf. Der Verein nahm im April 2014 am Holzmindener Kükenfest teil. Die Mitglieder erfuhren dort viel Zuspruch für Ihr Hobby und konnten sogar neue Mitglieder werben. Auf der Junggeflügelschau in Hannover, auf der ca. 19.000 Tiere präsentiert wurden, errangen Jörn Gerdes und Karl-Friedrich Hartmann sehr hohe Auszeichnungen.

Eine besondere Ehrung durch den ersten Vorsitzenden erfuhren die Mitglieder Udo Pakusch und Horst Olek. Sie waren vor 50 Jahren in den Verein eingetreten und wurden nun für ihre lange und treue Mitgliedschaft mit Blumen und Ehrenurkunden bedacht. Mit der Silbernen Ehrennadel des Landesverbandes wurden Frank Meyer, Jörn Gerdes und Walter Mahler für besondere Verdienste in der Geflügelzucht ausgezeichnet.